impOSCar M-Audio / Virtual Vintage Analog Synthesizer Software / Startseite
Bitte wählen Sie den Suchbereich:
Instrumente oder Noten

Abbrechen
Suche ist aktiv ...
Schliessen
Sitemap
Service
Ihr Warenkorb
Ihr Konto
Mobile Version
Startseite » impOSCar M-Audio / Virtual Vintage Analog Synthesizer Software

Suche
 

Kategorien

Komponisten A-Z
Noten zu Komponisten und Interpreten - von Aagaard-Nilsen bis ZZ Top.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Für Sie gefunden…


musik-direkt - Ihr grosser Notenversand
Lieferung frei Haus und auf Rechnung
Details

impOSCar M-Audio / Virtual Vintage Analog Synthesizer Software
[impOSCar]

PDFDatenblatt Druckansicht
impOSCar M-Audio  / Virtual Vintage Analog Synthesizer Software
Preis
0.00 EUR
[inkl. 19% MwSt. | In Deutschland: Frei Haus, jedoch 5.- Mindermengenzuschlag (gilt bis 20,- Versandwert). Versandkosten-Ausland | Noten mit dem Preis "0.00 EUR" sind nicht mehr lieferbar]



Der impOSCar von GForce ist eine detailgetreue Nachbildung des klassischen OSCar*-Synthesizers, das bevorzugte Gerät von Künstlern wie Stevie Wonder, Billie Currie (Ultravox), BT, Keith Emerson und Geoff Downes (Yes und Asia). Alle Eigenschaften, die diesen legendären Synthie einzigartig gemacht haben die Digitaloszillatoren mit Additive Wave Matrix, Dual-Filtering und der eingebaute Sequencer, sind liebevoll nachgebildet worden, und einige Neuheiten wurden hinzugefügt, z.B: Polyphonie, benutzerdefinierte Wellenformen, Effekte und über 500 Designer-Presets. Sie können impOSCar als Stand-Alone-Gerät (Mac/PC) oder als Plug-In für die gängigsten Host-Anwendungen einsetzen. Produktmerkmale: extrem detailgetreues analoges Modeling des klassischen OSCar-Synthesizers 2 digitalgesteuerte Oszillatoren, 13 Wellenformen programmierbare Additive Wave Matrix Mono-, Duo- und 4 polyphonische Arpeggiator-Modi 5 Keyboardauslöse-Modi 9 Filtertypen mit Overdrive, Cutoff, Q und Trennung 2 Hüllkurven-Generatoren umfangreiche LFO-Abteilung mit Sync 6 Portamento-Modi starke Effekte-Abteilung programmierbare Anschlagdynamik MIDI Learn mit speicherbaren Continuous-Controller-Maps Library mit über 500 Designer-Patches voll automatisierbar Stand-Alone- oder Host-Betrieb (RTAS (PC/Mac), VST 2.0 (PC/Mac), Mac AU Mindestsystemanforderungen: Windows Intel Pentium III 300MHz mit 64MB RAM Windows 98, 98SE, Me, 2000 und XP VST 2.0- oder RTAS-kompatible Host-Anwendung für den Plug-In-Betrieb Macintosh PowerMac G4 mit 64MB RAM Mac OS 9 oder höher (CarbonLib 1.5 oder höher erforderlich); OS X VST 2.0, RTAS, MAS oder Audio-Unit-kompatible Host-Anwendung für den Plug-In-Betrieb Kompatibilität VST 2.0 (Mac/PC einschl. VSTi) RTAS (Mac/PC) MAS (Mac) Audio Units (Mac) Produktbeschreibung: Ein einzigartiger Synthie, überraschend neu Der OSCar aus dem Hause Oxford Synthesizer Company aus England war zu seiner Zeit ein Unikum. Das zusammenspiel seiner digitalen Oszillatoren, der Additive Wave Matrix-Technologie und der analogen Filter eröffneten nie dagewesene Klangmöglichkeiten, die nach wie vor seinesgleichen suchen. Nur wenige Exemplare schafften es über den großen Teich; eine Hand voll Elite-Musiker wie Keith Emerson und Stevie Wonder waren die Begünstigten. Der impOSCar steht seinem Vorbild in nichts nach, und er bietet noch Einiges mehr. Die Software-Version verfügt über programmierbare Wellenformen, eingebaute Effekte, Polyphonie und Programmierbarkeit. Für die Zuweisung der MIDI-Continuous-Controller ist der impOSCar mit einer einzigartigen, leicht verständlichen Benutzeroberfläche ausgestattet. Patches der Oberklasse Der impOSCar ist nicht nur auf eine Weise programmierbar, wie sie beim Original niemals möglich war, er enthält außerdem über 500 Patches, von Weltklassemusikern programmiert, die diesen Synthie in- und auswendig kennen. Da haben wir Sounds von Billy Currie (Ultravox), Mark Moore (S-Express), Rick Smith (Underworld), Lee Groves (Basement Jaxx, Terminalhead), Tim Dorney (Republica) und Paul Wiffen, der Original-OSCar-Sounddesigner und OSCar-Programmierer für Stevie Wonder und Jean-Michel Jarre. Stand-Alone- oder Host-Betrieb Der impOSCar kann allein eingesetzt werden oder als Plug-In für die gängisten Host-Anwendungen, etwa Live 4, Cubase, Logic, GarageBand, SONAR, Digital Performer, ACID und Pro Tools LE/TDM. Er ist mit folgenden Formaten kompatibel: VST 2.0 (Mac/PC auch VSTi), RTAS (Mac/PC), MAS (Mac) und Audio Units (Mac). Das bedeutet, dass Sie ihn problemlos in Ihr Studio einbinden und völlig frei mit ihm arbeiten können. Anerkennung und Lob Sowohl die Fachpresse als auch Künstler haben sich vom impOSCar beeindruckt gezeigt. Lesen Sie selbst, was die Experten meinen: "Der impOSCar ist der aufregendste Synthie in meinem Setup. Der einzigartige Sound und sein Overdrive sind wie für mich geschaffen." Billy Currie (Ultravox) ...ein leistungsstarker Synthesizer der einwandfrei das rüberbringt was er verspricht. Wie sein Kumpel, der Oddity, liefert er hervorragende Ergebnisse. Es ist als hätte man gerade das leckerste 7-Gänge-Menü seines Lebens verdrückt: rundum zufrieden. Ziemlich die beste VST-Synthesizer-Emulation, die ich bisher gesehen habe." Music Mart "..ein extrem leistungsstarker Soft-Synthie, ehrlich, mit das Stärkste, dem ich in meinem Leben begegnet bin. Ein brillantes Konzept für einen großartig klingenden, virtuellen OSCar. Gehen Sie und kaufen Sie ihn." Future Music "Ein hervorragender Synthie mit einer riesigen Auswahl an analogen Sounds." MacFormat "Charakter und Klang der originalen OSCar-Hardware sind erstaunlich gut getroffen, bis hin zu dem schon fast digital anumtenden Sound des Oszillatorausgangs. Kein Zweifel, der impOSCar ist einfach impOSAnt, eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Original." Computer Music "Wir haben den impOSCar ein paar Tage lang getestet, jetzt küren wir ihn zum Sieger. Mir fällt kein anderer Soft-Synth ein, der für so wenig Geld dermaßen viele Möglichkeiten bietet und so vie Power hat. Unbedingt empfehlenswert. Er liefert einen herrlich fetten, aggressiven Sound." Music Tech "Der impOSCar hat mich tief beeindruckt. Weitreichende Optionen für das Soundscaping. Der impOSCar ist kein herkömmliches Plug-In: Verzerrung ist Teil seines einzigartigen Sounds... und die gebotenen Sounds sind sind originell: Die Bass-Lines klingen hiermit weitaus brachialer als mit einem anderen Plug-In. Wenn Du auf digitale Effekte stehst, musst Du dir den impOSCar einfach anhören... Die bösen, lauten und krassen Sounds heben ihn von der Masse der analog-Simulatoren deutlich ab." Keyboards, Germany Als leidenschaftlicher Sammler von analogen Synthesizern und begeisterter Anhänger der modernen Soft-Synths und Plug-Ins habe ich immer ein ungutes Gefühl, wenn sich jemand an die Emulation eines Klassikers wagt - von dem ich übrigens zwei Stück besitze. Ich sage es einfach mal so: Am Tag nachdem ich den impOSCar erhalten hatte, kamen meine beiden geliebten Oscars ins Lager. An diesem Plug-In ist schlicht nichts auszusetzen. Zweifellos der beste Soft-Synth, den ich je gehört habe. Allein die Filter sind der Hammer, und ich muss sagen, auch wenn mir die beiden Oscars unheimlich viel bedeuten, kann ich es kaum glauben, dass ich sie jetzt als Audio-Units mit mir herumtrage, eingebaut in diesem Laptop, auf dem ich gerade diese Zeilen schreibe! Ein Homerun. BT, Songwriter/Komponist/Produzent (Madonna, Sarah McLachlan, Sting) "Als ehemaliges Mitglied des "Original Oscar Owner's Club" in den 80ern, war ich doch sehr neugierig (und misstrauisch), wie der impOscar gegen sein Vorbild abschneiden würde. Es gab nämlich immer diesen EINEN, besonderen Sound, den man nur dem Original-Oscar entlocken konnte, und keinem anderen Gerät, und das machte ihn schon ziemlich einzigartig. Jetzt habe ich ein paar Monate mit dem impOScar gearbeitet und ich kann ehrlich nur Eines sagen: der impOSCar ist besser als sein Vorbild. Seine inspirierenden Sounds, die einfache Handhabung, volle Polyphonie, unglaublich fette Bässe und die vielen anderen extrem coolen Funktionen machen ihn meiner Meinung nach zum besten Software-Synthesizer auf dem Markt. A propos, den EINEN, absolut einzigartigen Sound, den hat er auch. Und eben nicht nur den! Einfach genial. Holen Sie ihn sich jetzt!" — Geoff Downes (Yes, Asia) "Riesig!" Lee Groves (Terminalhead, Britney Spears, Basement Jaxx, Janet Jackson) "Der impOSCar ist unglaublich!! ich habe ihn bereits bei einem neuen Remix eingesetzt und muss sagen, das ist der beste VSTi seit Oddity. Die Filter sind eine Klasse für sich." Robbie Bronnimann (Howard Jones, Tektonik) (Sie finden diesen Artikel auch mit folgenden Suchbegriffen: )



ACHTUNG: Dieses zum Thema gefundene YouTube-Video steht leider nicht immer im direkten Zusammenhang mit den hier aufgeführten Noten!

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Produkt.
Bewertungen Lieferzeit
Leider nicht mehr lieferbar   ---   Die Darstellung des Artikels dient nur zu Archivzwecken
Leider nicht mehr lieferbar --- Die Darstellung des Artikels dient nur zu Archivzwecken

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte

Couponcode
Tragen Sie bitte Ihren Couponcode ein.



Neue Produkte Zeige mehr
Catalano: Modern Saxophone Techniques  (+Online Video)
Catalano: Modern Saxophone Techniques (+Online Video)

26.50 EUR
[inkl. 7% MwSt. | In Deutschland: Frei Haus | Versandkosten-Ausland | Noten mit dem Preis "0.00 EUR" sind nicht mehr lieferbar]

Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!

Partnerprogramm
Partner Informationen
Partner Anmeldung

Hersteller Info
M-Audio


Informationen
Impressum
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB
Kontakt

Widerrufsformular | Widerrufsbelehrung
Mobile Version