Allgemeine Geschäftsbedingungen / Startseite
Bitte wählen Sie den Suchbereich:
Instrumente oder Noten

Abbrechen
Suche ist aktiv ...
Schliessen
Sitemap

Ihr Warenkorb
Ihr Konto
Startseite » Allgemeine Geschäftsbedingungen

Suche
 

Kategorien

Komponisten A-Z
Noten zu Komponisten und Interpreten - von Aagaard-Nilsen bis ZZ Top.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Für Sie gefunden…


musik-direkt - Ihr grosser Notenversand
Lieferung frei Haus und auf Rechnung
Details

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschaeftsbedingungen musik-direkt 1. Allgemeines, Vertragspartner und Geltungsbereich
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschaeftsbedingungen (AGB) gelten fuer die Geschaeftsbeziehung zwischen dem Kunden und musik-direkt Peter Nohr (nachfolgend "Verkaeufer" genannt),
soweit nicht im Einzelfall etwas Abweichendes ausdruecklich zwischen den Parteien vereinbart wird. Abweichende, entgegenstehende oder ergaenzende Allgemeine Geschaeftsbedingungen des Kunden
werden nur Vertragsbestandteil, wenn ihrer Geltung wird ausdruecklich in Textform zugestimmt wurde.
(2) Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.

2. Bestellung, Vertragsschluss
(1) Die Praesentation der Produkte im Online-Shop stellt noch kein den Verkaeufer rechtlich bindendes Angebot dar; Es handelt sich vielmehr um die Einladung an den Kunden, ein Angebot eines Kaufvertrags
abzugeben. Mit der Aufgabe einer Bestellung erklaert der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot.
(2) Erfolgt die Bestellung oder der Kauf im Internet, handelt es sich noch nicht zwangslaeufig um die Annahme des Kaufvertrags; Die Zugangsbestaetigung kann jedoch mit der Annahmeerklaerung verbunden werden.
(3) Der Verkaeufer ist berechtigt, die Bestellung oder den Kauf des Kunden innerhalb von drei Werktagen anzunehmen. Die Annahme kann durch ausdrueckliche Mitteilung oder durch Auslieferung der bestellten Ware erklaert werden.

3. Lieferbedingungen, Preise
(1) Die im Online-Shop angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise fuer Verpackung und Versand richten sich nach den gesonderten Angaben.
(2) Bei Auslandslieferungen werden etwaig zusaetzlich anfallende Liefer- und Versandkosten sowie zusaetzliche Bankgebuehren fuer die Zahlungsabwicklung gesondert berechnet.
(3) Sollte ein Artikel einmal nicht kurzfristig lieferbar sein, so wird der Verkaeufer den Kunden hierueber informieren.
(4) Buecher und Musiknoten unterliegen der Buchpreisbindung. Sollte zwischen Bestellung und Auslieferung eines Buchs oder Notenwerks eine Preiserhoehung festgesetzt werden, so hat der Verkaeufer gemaess;
§ 313 I BGB die Moeglichkeit, den Preis nachtraeglich anzupassen. Im Falle einer wesentlichen Preiserhoehung kann der Kunde nach § 313 II BGB die Aufloesung des Vertrages verlangen.

4. Gewaehrleistung
(1) Ist der Kaeufer Unternehmer, leisten wir fuer Maengel der Ware zunaechst nach unserer Wahl Gewaehr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
(2) Ist der Kaeufer Verbraucher, so hat er zunaechst die Wahl, ob die Nacherfuellung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewaehlten Nacherfuellung zu verweigern,
wenn sie nur mit unverhaeltnismaessigen Kosten moeglich ist und die andere Art der Nacherfuellung ohne erhebliche Nachteile fuer den Verbraucher bleibt.
(3) Schlaegt die Nacherfuellung fehl, kann der Kunde grundsaetzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Verguetung (Minderung) oder Rueckgaengigmachung des Vertrags (Ruecktritt) verlangen. Bei einer nur geringfuegigen
Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfuegigen Maengeln, steht dem Kunden jedoch kein Ruecktrittsrecht zu.
(4) Unternehmer muessen uns offensichtliche Maengel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewaehrleistungsanspruchs ausgeschlossen.
Zur Fristwahrung genuegt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast fuer saemtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere fuer den Mangel selbst, fuer den Zeitpunkt der Feststellung des
Mangels und fuer die Rechtzeitigkeit der Maengelruege. Verbraucher muessen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, ueber offensichtliche
Maengel schriftlich unterrichten. Massgeblich fuer die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlaesst der Verbraucher diese Unterrichtung, erloeschen die Gewaehrleistungsrechte zwei Monate nach
seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkaeufers. Die Beweislast fuer den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen
zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn fuer seine Kaufentscheidung die Beweislast. Bei gebrauchten Guetern trifft den Verbraucher die Beweislast fuer die Mangelhaftigkeit der Sache.
(5) Waehlt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfuellung den Ruecktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. Waehlt der Kunde nach
gescheiteter Nacherfuellung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschraenkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache.
Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.
(6) Fuer Unternehmer betraegt die Gewaehrleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Fuer Verbraucher betraegt die Verjaehrungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen betraegt die Verjaehrungsfrist ein
Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziff. 4 dieser Bestimmung).
(7) Ist der Kaeufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsaetzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. oeffentliche Aeussererungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine
vertragsgemaesse Beschaffenheitsangabe der Ware dar.

5. Datenschutz
Gemaess § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschaeftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemaess § 33 BDSG verarbeitet und zum Zwecke
der Erfuellung der Vertragspflichten gespeichert werden. Persoenliche Daten werden selbstverstaendlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde stimmt mit Aufgabe einer Warenbestellung der Erhebung,
Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdruecklich zu. Ihm steht das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung mit Wirkung fuer die Zukunft zu.

6. Ihr Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung: Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natuerliche Person, die ein Rechtsgeschaeft zu Zwecken abschliesst, die ueberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstaendigen
beruflichen Taetigkeit zugerechnet werden koennen (§ 13 BGB).
WIDERRUFSBELEHRUNG
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gruenden diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist betraegt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Befoerderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuueben, muessen Sie uns:
musik-direkt Peter Nohr, Richard-Strauss-Ring 39, 23556 Luebeck
Telefax 0451-98988555; Telefon 0451-98989868
mittels einer eindeutigen Erklaerung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder EMail) ueber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie koennen dafuer das beigefuegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das ist jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung ueber die Ausuebung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschliesslich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusaetzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der
Lieferung als die von uns angebotene, guenstigste Standardlieferung gewaehlt haben), unverzueglich und spaetestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurueckzuzahlen, an dem die Mitteilung ueber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns
eingegangen ist. Fuer diese Rueckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspruenglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdruecklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werde
Ihnen wegen dieser Rueckzahlung Entgelte berechnet.
Wir koennen die Rueckzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurueckerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurueckgesandt haben, je nachdem, welches der fruehere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzueglich und in jedem Fall spaetestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns ueber den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurueckzusenden oder zu uebergeben. Die Frist ist gewahrt,
wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Ruecksendung der Waren.
Sie muessen fuer einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Pruefung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurueckzufuehren ist.
- Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung -
Ausschluss bzw. vorzeitiges Erloeschen des Widerrufsrechts: Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen (z.B. CD, DVD, Musik- oder Videokassetten) oder von Computersoftware in einer versiegelten
Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und fuer deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher massgeblich ist oder die eindeutig auf die persoenlichen Beduerfnisse
des Verbrauchers zugeschnitten sind.

7. Mitteilung von Transportschaeden
(1) Im Falle bereits aeusserlich erkennbarer Transportschaeden verpflichtet sich der Kunde, diese auf den Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller quittieren zu lassen; die Verpackung ist aufzubewahren.
(2) Ist der (teilweise) Verlust oder die Beschaedigung aeusserlich nicht erkennbar, wird der Kunde gebeten, dies innerhalb von fuenf Tagen nach Ablieferung gegenueber dem Verkaeufer oder aber zumindest binnen sieben Tagen nach Ablieferung
dem Transportunternehmen mitzuteilen, damit etwaige Rechtsansprueche rechtzeitig geltend gemacht werden koennen.
(3) Etwaige Rechte und Ansprueche des Kunden - insbesondere die Rechte und Ansprueche wegen Maengeln der Kaufsache - bleiben von den vorstehenden Klauseln unberuehrt.
8. Eigentumsvorbehalt
Der Verkaeufer behaelt sich das Eigentum an den verkauften Sachen bis zur vollstaendigen Zahlung des Kaufpreises, bei Unternehmern bis zur vollstaendigen Begleichung saemtlicher Forderungen aus der laufenden Geschaeftsbeziehung vor.
9. Haftung
(1) Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet der Verkaeufer uneingeschraenkt fuer Schaeden aus der Verletzung des Lebens, des Koerpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsaetzlichen oder fahrlaessigen Pflichtverletzung beruhen sowie fuer sonstige
Schaeden, die auf einer vorsaetzlichen oder grob fahrlaessigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darueber hinaus haftet der Verkaeufer uneingeschraenkt fuer Schaeden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem
Produkthaftungsgesetz, umfasst werden.
(2) Fuer Schaeden, die durch einfache oder leichte Fahrlaessigkeit verursacht werden, haftet der Verkaeufer soweit diese Fahrlaessigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung fuer die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer
Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Dabei beschraenkt sich die Haftung des Verkaeufers auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.
(3) Im Falle einfach oder leicht fahrlaessiger Verletzungen von unwesentlichen Vertragspflichten haftet der Verkaeufer gegenueber Verbrauchern, dies jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.
(4) Eine weitergehende Haftung ist - ohne Ruecksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen.

Weiter

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte

Couponcode
Tragen Sie bitte Ihren Couponcode ein.



Neue Produkte Zeige mehr
Brahms: Wach auf, meins Herzens Schöne  Gemischter Chor (SATB) :
Brahms: Wach auf, meins Herzens Schöne Gemischter Chor (SATB) :

2.00 EUR
[inkl. 7% MwSt. | In Deutschland: Frei Haus, jedoch 5.- Mindermengenzuschlag (gilt bis 20,- Versandwert). Versandkosten-Ausland | Noten mit dem Preis "0.00 EUR" sind nicht mehr lieferbar]

Bewertungen Zeige mehr
Voggy's Violin-Poster (Mindestmenge 8, Mix möglich)
--- Bewertung wegen Werbung geloescht ---…
3 von 5 Sternen!

Partnerprogramm
Partner Informationen
Partner Anmeldung



Informationen
Impressum
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB
Kontakt und Links

Widerrufsformular | Widerrufsbelehrung
Mobile Version