Leben zu viert 35 Streichquartette

in Interviews und Porträts

Leben zu viert 35 Streichquartette

in Interviews und Porträts

Bestellnummer: GN183409
 EAN: 9783932976407
VerlagsartikelNr..: 9783932976407
Verlag: Staccato-Verlag

€ 26,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Tage
Inhalt

Dürer, Carsten, ed
35 Streichquartette - eine beeindruckende Zahl an Porträts und Interviews,
die in nur einigen Jahren redaktioneller Arbeit für 'ENSEMBLE - Magazin für
Kammermusik' entstanden sind (neben zahllosen anderen Porträts von Ensembles
und Künstlern, die sich der Kammermusik widmen). In diesem Band sind die
besten und wichtigsten Interviews und Porträts von Streichquartetten aus den
vergangenen Jahren des Magazins zusammengefasst.
Dabei sind Interviews immer auch ein Ausdruck des Moments, in dem sie geführt
wurden. Sie haben in etlichen Aussagen allgemeinen Stellenwert für die
Arbeits- und Denkweise des jeweiligen Streichquartetts, bilden aber auch eine
Momentaufnahme. Einige der Quartette, die in diesem Buch vertreten sind,
haben ihre Besetzungen längst geändert, haben sich also verändert. Dann sind
die Interviews ein Blick in die Vergangenheit des Ensembles, aber in eine,
die auf dem Weg zu neuen Interpretationsansätzen weiterführt.
Wie facettenreich das Denken und Arbeiten ist, wie vielfältig die Felder für
Streichquartette sind, kann man ebenso anhand dieser Interviews ablesen. Da
gibt es solche, die sich der Moderne verschrieben haben, solche, die sich auf
das historisch informierte Musizieren eingelassen haben, und solche, die sich
bestimmten Repertoire-Regionen widmen. All diese Dinge zeigen, wie lebendig
die Streichquartett-Szene ist und bleibt. Denn noch nie haben sich so viele
junge Streichquartette auf einem hohen Niveau auf den Konzertbühnen
getummelt. Ein Ausdruck für die ewig junge Besetzung Streichquartett.
Dieses Buch bietet einen Einblick und einen Ausblick in die Welt der
Streichquartette, nicht durch eine journalistische Autorenbrille gesehen und
bewertet, sondern durch konkrete und direkte Aussagen der Interpreten selbst.
Das macht das Lesen dieses Buches so spannend.
Schlagworte

Zeitschrift

Weitere Artikel zum Schlagwort:

Passende Artikel: